BIOGAST Messe 2017 im Zeichen der Nachhaltigkeit

Am Sonntag, den 17.September fand die 7. BIOGAST Messe im Messezentrum Wels statt.

Überreichung des Umweltzeichen-Zertifikats für den Ausstellerabend; v.l.n.r.: Erwin Bernsteiner (Büro für Umweltfragen), Mag. Gerda Niederhofer (Tourismusverband Wels), Mag. Philipp Haderer (BIOGAST CSR-Beauftragter), Horst Moser (BIOGAST Geschäftsführer); © Uwe Rustenbeck

BIOGAST ist ein rein österreichischer Bio-Großhändler für kontrolliert biologische Lebensmittel und bietet ein umfassendes Bio-Sortiment für den Fachhandel, die Gastronomie und Großverbraucher. Kernkompetenz von BIOGAST ist das Handeln aus Überzeugung und die damit verbundene Glaubwürdigkeit.

Alle Lieferanten erfüllen strengste Qualitätskriterien, dadurch garantiert BIOGAST den Kunden eine höchstmögliche Produktsicherheit im gesamten Bio-Sortiment. Das Angebot überzeugt auf den ersten Blick: BIOGAST bietet ein reichhaltiges Sortiment von über 14.000 Artikeln.

Um ein Kennenlernen und einen Austausch zwischen interessierten Kunden und Lieferanten zu ermöglichen, veranstaltet BIOGAST seit 7 Jahren die BIOGAST Messe im Messezentrum Wels. Nach mehreren Jahren in der Halle 1 ist die BIOGAST Messe heuer in die modernere und größere Halle 20 bei der Nord-Einfahrt vom Messegelände übersiedelt.

Die Fachmesse des größten österreichischen Bio-Großhändlers konnte diesmal mehr als 700 Besucher aus dem Bio-Fachhandel und der Bio-Gastronomie anziehen. Sie wurden von 180 Ausstellern empfangen, die ihr Sortiment vorstellten und Verkostungen durchführten.

Um die BIOGAST Messe noch nachhaltiger zu gestalten wurde der Ausstellerabend, der am Vortag stattfand, heuer erstmals als Green Meeting und die BIOGAST Messe nach den Kriterien eines Green Events organisiert. Dazu orientierte sich BIOGAST an den Nachhaltigkeitskriterien des österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings und Green Events, welche vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) entwickelt wurden. Dank der finanziellen Unterstützung des Tourismusverband Wels und des Klimabündnis Oberösterreich erfolgten Planung und Vorbereitung mit Unterstützung des Büros für Umweltfragen aus Salzburg.

Die BIOGAST Messe erfüllt somit eine Vielzahl von Vorgaben eines umfassenden Kriterienkatalogs zu den folgenden Bereichen: Umweltverträgliche Anreise; Mobilität vor Ort und CO2-Reduktion; umweltfreundliche Unterkünfte; Auflagen für den Veranstaltungsort, Catering und Messestandbauer; umweltfreundliche Beschaffung; Material- und Abfallmanagement; soziale Aspekte und Kommunikation.  

Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Maßnahmen:

  • In punkto Mobilität wurde den Kunden ein eigenes Shuttle-Service vom Bahnhof Wels zur Messe und wieder zurück zur Verfügung gestellt.
  • Bereits seit der ersten Austragung der Messe werden die Besucher und Aussteller der BIOGAST Messe regional und nachhaltig verköstigt, auf jeden Fall zu 100% aus kontrolliert biologischem Anbau. Im heurigen Jahr wurde das Catering-Unternehmen zusätzlich mit dem Umweltzeichen zertifiziert und verzichtete daher komplett auf den Einsatz von Einweg-Flaschen.
  • Ein weiteres Novum bei der heurigen Messe war der Einsatz von wiederverwendbarem Verkostungsgeschirr aus Glas, Porzellan und Metall bei den Ständen der Aussteller. Dafür wurden im Backstage-Bereich drei Waschstraßen aufgebaut, wo das Geschirr gereinigt und wieder zu den Ständen gebracht wurde. Damit war es möglich, zum Großteil auf (auch kompostierbare) Einwegoptionen zu verzichten. Für eine Messe dieser Größe eine besondere Leistung, die in der Vorbereitung viel Energie und Planung erforderte.
  • Auch die bei Messen üblichen Einweg-Messeteppiche wurden durch Mehrweg-Teppichfliesen ersetzt. Das Garn besteht zu 40% bzw. 100% aus recyceltem Material, bei dem Industrieabfälle, gebrauchte Teppichfliesen und zum Teil auch alte Fischernetze wiederverwendet wurden. Diese Teppichfliesen haben den Vorteil, dass sie bei Verschmutzung gereinigt bzw. einzeln ersetzt und dadurch 5-10mal eingesetzt werden können.
  • Wie schon im Vorjahr wurden alle Abfälle und Wertstoffe von Catering und Messebetrieb getrennt gesammelt und entsorgt.

Zuguterletzt wurden die BIOGAST Kunden heuer wieder eingeladen, den schönsten Messestand zu wählen. Den Preis durfte, wie bereits im Vorjahr, Robert Rosenstatter von BioArt entgegennehmen.

 

Impressionen finden Sie in unserer Fotogalerie.

Zurück